Mandantenrundschreiben 02.2019

Mandantenrundschreiben 02.2019
(Donnerstag, 16. Mai 2019)

Gutscheine werden häufig eingekauft, um sie zu verschenken. Wie Gutscheine steuerlich einzuordnen und umsatzsteuerlich zu behandeln sind, ist ab 2019 EU-einheitlich neu geregelt worden. Aufwendungen für Veranstaltungen, die betrieblich und privat veranlasst sind, dürfen grundsätzlich in einen abziehbaren und nicht abziehbaren Anteil aufgeteilt werden. Bei kurzfristigen Beschäftigungsverhältnissen wurden die Zeitgrenzen ab dem 01.01.2019 dauerhaft angehoben. Falls Sie EU-weit elektronische Leistungen an Privatpersonen anbieten, gelten für Sie ab 2019 neue Regelungen.

Downloads