Einzelunternehmer / Gewerbetreibende

Einzelunternehmer / Gewerbetreibende

Gesundheitsförderung: Staat unterstützt betriebliche Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung: Staat unterstützt betriebliche Gesundheitsförderung

Ein jeder Unternehmer weiß: Mit gesunden Mitarbeitern ist die Firma leistungsfähiger. Deshalb wird betriebliche Gesundheitsförderung großgeschrieben und staatlich gefördert. Zu unterscheiden ist ...


Kassenführung: Die unendliche Geschichte

Kassenführung: Die unendliche Geschichte

Auch wenn das Thema Kassenführung wie ein alter Hut anmutet, seine Brisanz hat es nicht verloren. Die strengen Anforderungen an elektronische Kassensysteme sind bekannt: Sie müssen nicht nur den ...


Umsatzsteuer: Fahrschulunterricht ist doch umsatzsteuerpflichtig

Umsatzsteuer: Fahrschulunterricht ist doch umsatzsteuerpflichtig

Berufsbildende Einrichtungen erbringen umsatzsteuerfreie Leistungen. Voraussetzung ist, dass der Unterricht der Berufsaus- oder Berufsfortbildung dient und spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten ...


Altersvorsorge: Betriebliche Altersvorsorge: Zuschusspflicht beachten

Altersvorsorge: Betriebliche Altersvorsorge: Zuschusspflicht beachten

Wer realistisch in die Zukunft blickt weiß, dass er sich ohne eine zusätzliche private oder betriebliche Vorsorge im Alter nicht viel leisten kann. Daher müssen Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern ...


Gutscheine: Vorsicht bei Einzweckgutscheinen

Gutscheine: Vorsicht bei Einzweckgutscheinen

Geschenkgutscheine für Konzert- oder Theatertickets, den Einkauf in einer Boutique oder ein Dinner im Restaurant sind sehr beliebt. Einzelhändler, Gastronomen und andere Unternehmen stellen die ...


Minijobs: Das Aus für eine beliebte Gestaltung

Minijobs: Das Aus für eine beliebte Gestaltung

In Familienunternehmen ist es durchaus üblich, dass Ehepartner oder andere Familienangehörige mithelfen, oftmals unentgeltlich. Besser ist es jedoch meistens, Angehörige im eigenen Unternehmen als ...


Lohnabrechnung: Klicken statt drucken und abheften

Lohnabrechnung: Klicken statt drucken und abheften

Verwaltungsangelegenheiten sind wahre Zeit- und Platzfresser. Wer Aufwand und Platz sparen will, nutzt digitale Anwendungen, beispielsweise die digitale Lohnakte der ETL-Gruppe. Darin werden alle ...


Minijobs: Vorsicht bei Mini-Jobs ohne fest vereinbarte Arbeitszeiten

Minijobs: Vorsicht bei Mini-Jobs ohne fest vereinbarte Arbeitszeiten

Schönes Wetter lockt Besucher und Gäste in Parks, Biergärten und andere gastronomische Einrichtungen im Freien. Das bringt nicht nur mehr Umsatz. Es wird auch mehr Personal benötigt. Doch ...


Steuererklärung: Verspätungszuschlag wird obligatorisch

Steuererklärung: Verspätungszuschlag wird obligatorisch

Eine gute Nachricht für all jene, die ihre Steuererklärung gern aufschieben: Ab diesem Jahr gibt es zwei Monate mehr Zeit. Die Steuererklärungen zur Einkommen- und Körperschaftsteuer sowie zur ...


Außergewöhnliche Belastungen und Haushaltsnahe Dienstleistungen: Das Finanzamt an den Pflegekosten beteiligen

Außergewöhnliche Belastungen und Haushaltsnahe Dienstleistungen: Das Finanzamt an den Pflegekosten beteiligen

Kosten für Pflege und Betreuung können steuerlich geltend gemacht werden. Das wissen viele und es ist an und für sich nichts Neues. Doch wie so oft steckt der Teufel im Detail. Denn wer, welche ...


Umsatzsteuerfalle: Mit richtiger Rechnungstellung doppelte Umsatzsteuerzahlung vermeiden

Umsatzsteuerfalle: Mit richtiger Rechnungstellung doppelte Umsatzsteuerzahlung vermeiden

Normalerweise wird für jeden Umsatz nur einmal die Umsatzsteuer geschuldet. Doch wer über dieselbe Leistung mehrere Rechnungen ausstellt, schuldet auch mehrfach die Umsatzsteuer. Das klingt ...


Minijobs: Sommer startet mit Neuerungen für Mini- und Midi-Jobber

Minijobs: Sommer startet mit Neuerungen für Mini- und Midi-Jobber

Für Mini-Jobs sinkt der Beitragssatz für die Mutterschutzumlage Auch Arbeitgeber von Mini-Jobbern sind verpflichtet, Beiträge zur Umlage U2 zu zahlen. Die Umlage dient der Finanzierung von ...


Fristen: Fristablauf 30. Juni 2019: Schnelles Handeln angesagt

Fristen: Fristablauf 30. Juni 2019: Schnelles Handeln angesagt

Einige steuerliche Fristen sind nicht verlängerbar. Das betrifft beispielsweise die Frist für den Antrag auf Erstattung der Vorsteuer aus Drittstaaten und die Frist für die Beantragung eines ...


sonstige Einkünfte: Zuhause im Glück - Glück auch für das Finanzamt?

sonstige Einkünfte: Zuhause im Glück - Glück auch für das Finanzamt?

Doku-Reality-Shows erfreuen sich großer Beliebtheit. So werden beim Fernsehformat "Zuhause im Glück Eigenheime von bedürftigen Familien innerhalb von acht Tagen umgebaut und renoviert. Die Familie ...


Betriebsausgaben: Vorsicht bei Luxussportwagen

Betriebsausgaben: Vorsicht bei Luxussportwagen

Aufwendungen für ein zum Betriebsvermögen gehörendes Fahrzeug sind grundsätzlich als Betriebsausgaben abziehbar. Die Abzugsfähigkeit der Fahrzeugkosten hat allerdings dort seine Grenze, wo die ...


Lohnabrechnung: Lohnbuchhaltung immer komplexer

Lohnabrechnung: Lohnbuchhaltung immer komplexer

Lohnbuchhaltung ist viel mehr als pure Nettolohnberechnung. Daher sollte der Aufwand, der mit einer  Lohnabrechnung zusammenhängt, nicht unterschätzt werden. Stammdatenerfassung Bevor ...


Fahrtenbuch: Auch elektronische Fahrtenbücher im Visier der Betriebsprüfer

Fahrtenbuch: Auch elektronische Fahrtenbücher im Visier der Betriebsprüfer

Dass die private Nutzung eines Firmenfahrzeugs besteuert werden muss, weiß jeder Unternehmer.  Der private Nutzungsanteil kann nach der 1 %-Regelung pauschal mit monatlich 1 % vom ...


Krankenversicherung: Freiwillige Versicherung für Selbständige attraktiver

Krankenversicherung: Freiwillige Versicherung für Selbständige attraktiver

Hauptberuflich tätige Einzelunternehmer, Freiberufler, Mitunternehmer von Personengesellschaften und beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer sind in der Regel nicht in der gesetzlichen ...


Minijobs: 3-Monatsgrenze bei kurzfristigen Beschäftigungen flexibler berechnen

Minijobs: 3-Monatsgrenze bei kurzfristigen Beschäftigungen flexibler berechnen

Egal ob Urlaubsvertretung, saisonale oder witterungsbedingte Arbeitsspitzen, befristete Jobs gibt es in vielen Branchen, insbesondere aber in der Landwirtschaft und der Gastronomie. So sind aktuell ...


Werbungskosten: Finanzamt beteiligt sich stärker an Umzugskosten

Werbungskosten: Finanzamt beteiligt sich stärker an Umzugskosten

Wer im Job erfolgreich sein will, muss auch mobil sein. Oft ist dies mit einem Umzug verbunden, dessen Kosten jedoch steuerlich abziehbar sind, sofern sie beruflich oder betrieblich veranlasst sind. ...


Umsatzsteuer: Clevere Vertragsgestaltung entscheidet über Umsatzsteuersatz

Umsatzsteuer: Clevere Vertragsgestaltung entscheidet über Umsatzsteuersatz

19 %, 7 % oder gar umsatzsteuerfrei? Jeder Unternehmer kennt das Problem um die verschiedenen Umsatzsteuersätze. Welcher Steuersatz anzuwenden ist, bestimmt sich zunächst nach der Art der ...


Kindergeld: Kindergeldanspruch bei Masterstudium in Gefahr

Kindergeld: Kindergeldanspruch bei Masterstudium in Gefahr

Kinder kosten Geld. Das weiß auch der Gesetzgeber und unterstützt Familien durch die Zahlung von Kindergeld und Kinderfreibeträge, die sich steuermindernd auswirken können. So können ...