Einzelunternehmer / Gewerbetreibende

Einzelunternehmer / Gewerbetreibende

Betriebsausgaben: Vorsicht bei Luxussportwagen

Betriebsausgaben: Vorsicht bei Luxussportwagen

Aufwendungen für ein zum Betriebsvermögen gehörendes Fahrzeug sind grundsätzlich als Betriebsausgaben abziehbar. Die Abzugsfähigkeit der Fahrzeugkosten hat allerdings dort seine Grenze, wo die ...


Lohnabrechnung: Lohnbuchhaltung immer komplexer

Lohnabrechnung: Lohnbuchhaltung immer komplexer

Lohnbuchhaltung ist viel mehr als pure Nettolohnberechnung. Daher sollte der Aufwand, der mit einer  Lohnabrechnung zusammenhängt, nicht unterschätzt werden. Stammdatenerfassung Bevor ...


Fahrtenbuch: Auch elektronische Fahrtenbücher im Visier der Betriebsprüfer

Fahrtenbuch: Auch elektronische Fahrtenbücher im Visier der Betriebsprüfer

Dass die private Nutzung eines Firmenfahrzeugs besteuert werden muss, weiß jeder Unternehmer.  Der private Nutzungsanteil kann nach der 1 %-Regelung pauschal mit monatlich 1 % vom ...


Krankenversicherung: Freiwillige Versicherung für Selbständige attraktiver

Krankenversicherung: Freiwillige Versicherung für Selbständige attraktiver

Hauptberuflich tätige Einzelunternehmer, Freiberufler, Mitunternehmer von Personengesellschaften und beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer sind in der Regel nicht in der gesetzlichen ...


Minijobs: 3-Monatsgrenze bei kurzfristigen Beschäftigungen flexibler berechnen

Minijobs: 3-Monatsgrenze bei kurzfristigen Beschäftigungen flexibler berechnen

Egal ob Urlaubsvertretung, saisonale oder witterungsbedingte Arbeitsspitzen, befristete Jobs gibt es in vielen Branchen, insbesondere aber in der Landwirtschaft und der Gastronomie. So sind aktuell ...


Werbungskosten: Finanzamt beteiligt sich stärker an Umzugskosten

Werbungskosten: Finanzamt beteiligt sich stärker an Umzugskosten

Wer im Job erfolgreich sein will, muss auch mobil sein. Oft ist dies mit einem Umzug verbunden, dessen Kosten jedoch steuerlich abziehbar sind, sofern sie beruflich oder betrieblich veranlasst sind. ...


Umsatzsteuer: Clevere Vertragsgestaltung entscheidet über Umsatzsteuersatz

Umsatzsteuer: Clevere Vertragsgestaltung entscheidet über Umsatzsteuersatz

19 %, 7 % oder gar umsatzsteuerfrei? Jeder Unternehmer kennt das Problem um die verschiedenen Umsatzsteuersätze. Welcher Steuersatz anzuwenden ist, bestimmt sich zunächst nach der Art der ...


Kindergeld: Kindergeldanspruch bei Masterstudium in Gefahr

Kindergeld: Kindergeldanspruch bei Masterstudium in Gefahr

Kinder kosten Geld. Das weiß auch der Gesetzgeber und unterstützt Familien durch die Zahlung von Kindergeld und Kinderfreibeträge, die sich steuermindernd auswirken können. So können ...


Arbeitslohn: Mitarbeiter mit Dienstfahrrad motivieren

Arbeitslohn: Mitarbeiter mit Dienstfahrrad motivieren

Fahrradfahren hält fit. Das weiß auch der Gesetzgeber und unterstützt die sportlichen Aktivitäten. Seit dem 1. Januar 2019 ist die Privatnutzung eines betrieblichen Fahrrads steuer- und ...


Reisekosten: Für öffentliche Verkehrsmittel sind keine Kilometerpauschalen abziehbar

Reisekosten: Für öffentliche Verkehrsmittel sind keine Kilometerpauschalen abziehbar

Viele Arbeitnehmer sind nicht nur an einem festen Arbeitsort tätig, sondern unternehmen regelmäßig Dienstreisen. Die dabei entstehenden Fahrtkosten übernimmt zwar in der Regel der Arbeitgeber, er ...


Vermietung/Verpachtung: Modernisierungskosten sind nicht immer sofort abziehbar

Vermietung/Verpachtung: Modernisierungskosten sind nicht immer sofort abziehbar

Immobilien sind eine beliebte Form der langfristigen Kapitalanlage, sei es als selbstgenutztes Eigenheim oder als Vermietungsobjekt. Wer vermietet, muss seine Mieteinkünfte versteuern. Dabei sind ...


Umsatzsteuer: Handlungsbedarf für Onlinehändler

Umsatzsteuer: Handlungsbedarf für Onlinehändler

Der Handel auf elektronischen Marktplätzen ist heute nicht mehr wegzudenken. Doch dabei entstehen Umsatzsteuerausfälle in beträchtlicher Höhe, die den Finanzbehörden seit langem ein Dorn im Auge ...


Jobticket: Job-Tickets wieder steuerfrei

Jobticket: Job-Tickets wieder steuerfrei

Die täglichen Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte kosten Zeit und Geld. Deshalb freuen sich Arbeitnehmer, wenn der Chef die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln finanziell unterstützt ...


Elterngeld: Mit der richtigen Steuerklasse mehr Elterngeld

Elterngeld: Mit der richtigen Steuerklasse mehr Elterngeld

Waren Mutter und/oder Vater vor der Geburt ihres Kindes erwerbstätig und kümmern sie sich abwechselnd oder gemeinsam um die Betreuung des neuen Erdenbürgers, so sind Einkommensverluste ...


Arbeit auf Abruf: Unternehmer aufgepasst: Arbeit auf Abruf kann teuer werden

Arbeit auf Abruf: Unternehmer aufgepasst: Arbeit auf Abruf kann teuer werden

Nicht in jedem Unternehmen lässt sich der Arbeitsanfall genau planen, sei es durch unerwartete Aufträge oder den krankheitsbedingten Ausfall von Mitarbeitern. Gerade in Branchen, die stark ...


Umsatzsteuer: Zusammenfassende Meldung nur noch mit Länderkennzeichen

Umsatzsteuer: Zusammenfassende Meldung nur noch mit Länderkennzeichen

Viele Unternehmer sind nicht nur zur monatlichen oder quartalsweisen Abgabe einer Umsatzsteuer-Voranmeldung verpflichtet. Wenn sie innergemeinschaftliche Warenlieferungen oder Dreiecksgeschäfte ...


Onlinewerbung: Doch keine Quellensteuer auf Onlinewerbung

Onlinewerbung: Doch keine Quellensteuer auf Onlinewerbung

Mitte Februar wurde bekannt, dass Unternehmer, die über ausländische Internetkonzerne Werbeanzeigen für ihr Unternehmen schalten, mit unerwarteten Steuernachforderungen konfrontiert wurden. 15 % ...


Umsatzsteuersatz: Fahrschulunterricht ist umsatzsteuerpflichtig

Umsatzsteuersatz: Fahrschulunterricht ist umsatzsteuerpflichtig

So mancher Unternehmer kennt es, die fällige Umsatzsteuer unterscheidet sich, je nachdem welche Leistung angeboten wird. Unterschiedliche Steuersätze begegnen uns überall. So unterliegt das Essen ...


Fristen und Steuererklärung: Nur Pünktlichkeit schützt vor Verspätungszuschlägen

Fristen und Steuererklärung: Nur Pünktlichkeit schützt vor Verspätungszuschlägen

Die Mehrzahl der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ist nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet. Wurden jedoch im Veranlagungsjahr nicht nur Einkünfte erzielt, die bereits ...


Midi-Job: Neuer Übergangsbereich macht Midi-Jobs attraktiver

Midi-Job: Neuer Übergangsbereich macht Midi-Jobs attraktiver

Mini-Jobs sind äußerst beliebt. Doch für den Arbeitgeber sind sie teurer als ein normales sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Der Arbeitgeber muss in der Regel pauschal 30 % ...


Solidaritätszuschlag: Neue Bewegung beim Solidaritätszuschlag?!

Solidaritätszuschlag: Neue Bewegung beim Solidaritätszuschlag?!

Der Solidaritätszuschlag wurde vor 30 Jahren eingeführt, um die anstehenden finanziellen Belastungen der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten zu schultern. Allein in 2017 nahm so der Bund als ...


Lohnkostenoptimierung: Prost Mahlzeit! Verpflegungszuschüsse des Arbeitgebers

Lohnkostenoptimierung: Prost Mahlzeit! Verpflegungszuschüsse des Arbeitgebers

Egal ob verbilligte Mahlzeiten in der Betriebskantine oder Zuschüsse zu den arbeitstäglichen Mahlzeiten - der geldwerte Vorteil aus dieser Zuwendung des Arbeitgebers unterliegt grundsätzlich der ...


Minijobs: Kein kostenloser Dienstwagen für nahe Angehörige mit Mini-Job

Minijobs: Kein kostenloser Dienstwagen für nahe Angehörige mit Mini-Job

Arbeitsverträge zwischen nahen Angehörigen unterliegen schon immer dem besonderen Augenmerk des Finanzamtes. Damit die Verträge steuerlich anerkannt werden, müssen sie fremdüblich sein. Dies ...


Steuertermine: Unternehmer aufgepasst: Fristablauf 31. März nicht versäumen

Steuertermine: Unternehmer aufgepasst: Fristablauf 31. März nicht versäumen

Die monatlichen oder quartalsweisen Abgabe- und Zahlungspflichten für Umsatz-, Lohn-, Einkommen- oder Körperschaftsteuer sind den meisten Unternehmern bekannt. Doch es gibt noch andere Fristen, die ...